Social-Media wirkt und begeistert jung und alt. Teilnehmerzahl von Seminaren mittelfristig gesteigert. Trainerschulung „Gardetanz“ und „Showtanz“ stoßen an ihre Grenzen.

Die Bundesrepublik Deutschland hat eines der Best ausgebauten Postverteilernetze – pünktlich in alle Region direkt in den Briefkasten. So kommt auch die unzählige Vereinspost in den Geschäftsstellen oder beim geschäftsführenden Vorstand an – dort bleibt sie meist auch liegen. Email, die schnellste Post weltweit - innerhalb von Sekunden mit vielen Information auch mobil hier und da zu empfangen. Social Media, mit Facebook etc. ist man noch schneller informiert und immer „up to date“.

Social-Media als Wunderwaffe der Neuzeit?

Die Ausschreibungen der letzten Jahre wurden auf die klassische Weise auf den Weg gebracht – weniger als 10 Anmeldungen waren das Ergebnis, eine Durchführung der Seminare kam nicht zustande. Durch die Nutzung der elektronischen Medien, Bekanntmachung über die Social-Media Netzwerke und in Szene setzen auf der Internetseite, brachten eine immense Steigerung der Teilnehmerzahl. Für den Bereich Trainergrundschulung „Gardetanz“ und „Showtanz“ wurden jeweils über 50 Anmeldungen verzeichnet.

Praxis und Theorie bringen Teilnehmer zum Schwitzen

Richtig ins Schwitzen kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schulung, unter der Leitung von Laurence Quirin, vom Schulungsteam des BDK. Erholungsphasen hatten sie im theoretischen Teil wo dieses Wissen mit dem der Praxis vereint wurde. Acht Stunden gingen schnell ins Land und ließen die Seminarteilnehmer mit neuen Ideen zurück in die Mitgliedsvereine des Bund Ruhr-Karneval gehen, wo nun die Umsetzung zur kommenden Session zum Einsatz kommt. Für das Jahr 2016 ist wieder eine Grundschulung für die beiden Bereiche sowie eine Aufbauschulung „Gardetanz“ und „Showtanz“, unter der Leitung des Schulungsteams des BDK, mit Hilfe des Social-Media Netzwerkes geplant.

 

Grundschulung Showtanz

 

Grundschulung Gardetanz

 

   
© Bund Ruhr - Karneval e.V.