Alle Besucherinnen und Besucher der Homepage des Bund Ruhr - Karneval e.V. (BRK) heiße ich im Namen des Präsidiums herzlich willkommen.

Lothar Schwarze

Der BRK wurde 1963 gegründet, ist ein Regionalverband im Bund Deutscher Karneval (BDK) und hat seinen Sitz in Dortmund.

Gemeinsam mit dem BDK gelang es uns, die Gemeinnützigkeit für brauchtumsorientierte Vereine durchzusetzen. Durch den Rahmenvertrag mit der GEMA und der Versicherung ARAG konnten erhebliche finanzielle Erleichterungen für die Vereine erreicht werden. Der BRK ist die Basisgemeinsamen Handelns für die Vereine sowie deren Interessenvertretung gegenüber dem BDK, den Behörden, der Regierung oder anderen öffentlichen Institutionen sowie ein Partner bei der Imagepflege. Zu Erwähnen ist auch noch die Verleihung von Ehrennadeln, Verdienstorden und des „Schwarzen Diamanten“ durch das Ordenskapitel.

Mit dieser Internetpräsenz stellen wir auch die vielfältigen Leistungen dar, die wir unseren Mitgliedsgesellschaften zur Verfügung stellen. Das aber sollte nur ein Anfang sein. Persönliches Kennenlernen, Kontakt zu unseren Präsidiumsmitglieder, Beirat und Verbandsjugend sind viel wichtiger. Fragen Sie uns, nehmen Sie Kontakt zu den ortansässigen Vereinen auf, hier finden Sie die Grundlage der Pflege unseres Brauchtums.

Allen Besuchern unserer Homepage wünsche ich viel Spaß beim Lesen und Stöbern der Webseiten.

Ihr und Euer

Lothar Schwarze, Verbandspräsident 
Bund Ruhr – Karneval e.V. (BRK) 
Regionalverband im Bund Deutscher Karneval e.V. (BDK)

   

wir die KG “So fast as Düörp’m“ aus Dortmund sind ein kleiner aber agiler Verein im Herzen von Dortmund.  In unserer mehr als hundertjährigen Vereinsgeschichte haben wir nun schon so manche Höhen und Tiefen erlebt.

Der letzte große Umbruch ereilte uns vor 2 Jahren als unser langjähriger Präsident und 1. Vorsitzende Bernd Kneer verstarb. Er war weit über die Grenzen Dortmunds bekannt und beliebt, so auch in einigen Funktionen im BRK und BDK. Aber er war nicht nur die tragende Säule des Vereins, nein bei ihm liefen alle Fäden zusammen. Vielmehr noch, er übernahm oft viele Tätigkeiten ganz alleine. 

Seinem Wunsch entsprechend wurde seine Enkelin die neue Präsidentin. Aber wieder nur alles auf eine Person zu fokussieren, war keine Option. In vielen gemeinsamen Sitzungen und Versammlungen haben wir dann die Sachlage analysiert und überlegt, wie wir Dinge verändern können. 

2C400001Am Samstag dem 18.06.2016 ab 12:00 Uhr findet das "Sommerfest & Spiel ohne Grenzen" in der  Wagenbauhalle (Dortmunder Straße 245 59077 Hamm) des Festkomitee Hammer Karneval statt.

 

Liebe Präsidentinnen, Präsidenten, Vize und Vorstandsmitglieder,
Liebe Karnevalsfreunde, Liebe Seminarteilnehmer,

die KG Rot-Weiß Bockum-Hövel 1953 e.V. möchte Euch und Eure Vereinsmitglieder herzlich dazu einladen an unserem 2 Tages Workshop Wagenbau- und Figurenbau in Leichtbauweise Teilzunehmen. Egal ob Karnevalisten oder Privatpersonen der Workshop ist für jede Person bestimmt. Der Workshop wird in der Wagenbauhalle von dem Festkomitee Hammer Karneval ausgeführt. Die Teilnahmegebühr beträgt 40,00 Euro pro Teilnehmer.

Unter den Teilnehmern finden sich Frauen genauso wie Männer im unterschiedlichsten Alter. Nicht Jeder Teilnehmer hat einen handwerklichen Beruf erlernt oder kennt sich mit den Werkzeugen aus, die wir verwenden. Das sollte aber niemanden abschrecken es zu versuchen, denn jede Gruppe (4-5 Personen) geht am Ende des Workshops mit der selbst gebaute Figur nach Hause.

Die Teilnehmer erhalten eine Einführung in die Historie des Bildhauerhandwerks. Während des Workshops werden Fragen wie:

  • Wie ist der Aufbau eines Rosenmontagswagens?
  • Was für Vorschriften muss ich beachten?
  • Wie ist der Planungsaufbau, Objektvorbereitung?
  • Wie Drahten und Wagenverkleidungen?
  • Wie Drahten man an freistehenden Plastiken?
  • Wie wird Knochenleim hergestellt?
  • Wie Bemale ich wirkungsvoll meine Figur oder Wagenverkeidung an?

beantwortet.

alles weitere findet ihr unter: http://www.kg-rw-bh.de/Workshop-04-05-06-2016/

Der Download ID=198 exisitert nicht!

Der Download ID=199 exisitert nicht!

Der Download ID=197 exisitert nicht!

Ritter v. schiefen Turm 2015

Wenn man ehrfurchtsvoll die Ahnengalerie der Mülheimer Ritter vom Schiefen Turm abschreitet, dann entdeckt man Bilder von Männern und Frauen, die sich in der Stadt am Fluss um den Karneval verdient gemacht haben und noch immer machen.

Am 25.11.2015 wurde dieser Galerie ein Bild hinzugefügt: Thomas Strassmann, Präsident der KG Blau-Weiß und trotz seiner erst 53 Lebensjahre ein "Urgestein" der Mülheimer Karnevalisten, wurde als 31. Ritter vom Schiefen Turm in den Adelsstand erhoben.

In einer feierlichen Zeremonie wurde er durch den gerade proklamierten Stadtprinzen Markus II. zum Ritter geschlagen.

An der Feierstunde nahmen nicht nur das amtierende Stadtprinzenpaar der Session 2015/2016 teil, sondern auch noch amtierenden Ritter, die politische Prominenz der Stadt, der Vorstand des Hauptausschusses Mülheimer Karneval, die Vertreter aller Karnevalsgesellschaften aus Mülheim und der BRK-Präsident teil.

Die abschließende "Show-Time" der KG Blau-Weiß, bestehend aus Tanz, Gesang und Musikdarbietungen war meisterlich vorbereitet.

KC Wittringer Ritter 150x127Nach der gut besuchten Jahreshauptversammlung startet der KCWR mit einem neuen Vorstand in die Session 2015/16.

Zum 1. Vorsitzenden wurde einstimmig Frank Walter gewählt, der nun das Amt von Toni Blümer übernimmt. Frank Walter bedankte sich in seiner Antrittsrede besonders bei Toni für seinen herausragenden Einsatz für den KCWR und ernannte ihn zum Ehrenvorsitzenden. Somit kann Toni Blümer dem KCWR weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurden Uwe Uhlendorf und Rolf Koch gewählt, auch hierbei handelt es sich um langjährige Mitglieder, die bereits im Vorstand als stellvertretender Vorsitzender bzw. 1. Schriftführer vertreten waren.

Zur 1. Schriftführerin wurde Sandra Walther gewählt. Wiedergewählt wurden Ursula Velten (1.Kassierer), Dieter Busse (2.Kassierer), Volker Ristau (Orgaleiter), Claudia Jaursch (Deko/Kleiderwart), Heike Walter (Pressesprecherin). Neu im Vorstand vertreten sind Elke Uhlendorf (2. Schriftführer), Sabrina Bandel (Jugendwart) und Jörg Jaursch (Bühnenbau).

Der neue Vorstand und der gesamte KCWR bedankt sich bei folgenden Mitgliedern, die auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden sind, für die langjährige erfolgreiche Vorstandsarbeit: Toni Blümer, Christa Blümer, Iris Blümer und Dieter Janßen.

Heike Walter
Pressesprecherin KC Wittringer Ritter

   
© Bund Ruhr - Karneval e.V.